Öffnungszeiten:

Di-So: 11 - 17 Uhr. Bitte kaufen Sie Ihr Ticket online!

+

Menu

Henk Helmantel

Liebhaber des Werks von Henk Helmantel können sich freuen: Vom 3. Oktober 2020 bis 7. März 2021 widmet sich das Drents Museum in der Schau Henk Helmantel – Meister der Malerei der künstlerischen und technischen Virtuosität des Groninger Künstlers. Seine meisterhaft gemalten Stillleben und Innenansichten von Kirchen werden nicht nur in den Niederlanden, sondern auch international gerühmt. Im großen Ausstellungssaal des Museums werden ab Herbst etwa 60 Gemälde von Helmantel zu sehen sein.

Dazu Generaldirektor Harry Tupan: „Wegen des Coronavirus haben wir unsere Frida-Kahlo-Ausstellung auf den Herbst 2021 verschoben. Wir mussten unser Programm innerhalb kürzester Zeit ändern und Ersatz für die entstandene Lücke in der Zeit von Oktober 2020 bis März 2021 finden. Eine Helmantel-Schau war ohnehin schon geplant, denn seine Werke knüpfen hervorragend an unsere Sammlung zeitgenössischer figurativer Kunst an. Die Helmantel-Ausstellung, die wir 2004 präsentierten, war ein großer Erfolg – und deshalb lag es nahe, diesen Maler erneut zu würdigen. In der diesjährigen Ausstellung kann nun auch eine jüngere Generation von Besuchern seine Werke kennenlernen. Neben den bekannten Gemälden werden auch die jüngsten Arbeiten von Helmantel gezeigt.“

Henk Helmantel, 'Holländisches Stillleben par excellence', 2019, Öl auf Leinwand, 122 x 185 cm. Privatbesitz. Foto: Art Revisited, Tolbert

Henk Helmantel, 'Südwand der Kirche von Oldenzijl', 2019, Öl auf Leinwand. Privatbesitz. Foto: Art Revisited, Tolbert

Bekannt im In- und Ausland
Henk Helmantel (*1945 in Westeremden) studierte von 1961 bis 1965 Malerei an der Academie Minerva in Groningen. Er gehört zu den Noordelijke Figuratieven und gilt als einer der bedeutendsten Realisten der Gegenwart. Seine Gemälde werden in den Niederlanden, aber auch bis weit über die Landesgrenzen hinaus geschätzt. In den Niederlanden widmeten sich bereits das Museum Singer, das Rembrandthuis und das Museum More diesem Maler. Im Ausland waren Helmantels Gemälde unter anderem in den USA, in Deutschland, England, Italien, Frankreich, Indonesien und vor Kurzem auch in Taiwan zu sehen. Helmantel lebt und arbeitet in dem Warftendorf Westeremden im Norden der Provinz Groningen. Seine dortigen Ausstellungsräume in „De Weem“ ziehen jedes Jahr Tausende von Besuchern an.

Die Schönheit des Alltäglichen 
Henk Helmantel (*1945, Westeremden), bereits seit 54 Jahren Maler, ist noch immer voller Schaffensdrang. Er gehört zu der Gruppe der Nordniederländischen Figurativen und gilt als einer der wichtigsten Vertreter des zeitgenössischen Realismus in den Niederlanden. Auf den ersten Blick scheint es, als wären Helmantels Stillleben und Innenräume nichts weiter als realistische Darstellungen. Schaut man jedoch genauer hin, offenbart sich in seinen Werken eine Suche nach Ewigkeit, nach einer höheren Bedeutung des Alltäglichen. Helmantel verwandelt „gewöhnliche” Dinge in besondere Schätze und zeigt uns so die Schönheit des Unscheinbaren und Alltäglichen.  

Eine besondere Zusammenstellung
Das Werk von Henk Helmantel fügt sich wunderbar ein in den Sammlungsbereich der zeitgenössischen figurativen Kunst des Drents Museums. Nach dem großen Erfolg der Helmantel-Ausstellung, die das Drents Museum 2004 präsentierte, richtet es nun eine weitere Werkschau dieses Künstlers aus. Gezeigt werden Spitzenwerke aus Helmantels Œuvre, von frühen bis hin zu seinen jüngsten Arbeiten, die bisher noch nicht zu sehen waren. Das Nebeneinander der Stillleben und der in ihnen dargestellten Objekte aus Helmantels Privatbesitz, darunter mittelalterliche Holzskulpturen, antike chinesische Keramik und römisches Glas, ermöglicht einen tieferen Einblick in seine Kunst. In der Schau wird auch der kurze Dokumentarfilm Henk Helmantel – Angetrieben von Schönheit gezeigt, der in Zusammenarbeit mit der Sammlung Harms Rolde entstanden ist. Für die Gestaltung der Ausstellung zeichnet Studio Berry Slok aus Amsterdam verantwortlich.  

Helmantel erleben 
Zentrale Aspekte im Werk von Henk Helmantel sind Könnerschaft und Inspiration, Licht und Schatten, Stofflichkeit, Stille und Spiritualität. Gerade in dieser Zeit des Innehaltens, des Abstands und der Kontemplation ist die Betrachtung der Werke von Helmantel eine besondere Erfahrung. Und so dreht es sich in der Ausstellung Henk Helmantel – Meister der Malerei auch vor allem um das Kunsterlebnis. Die Besucher können sich die Werke in aller Ruhe anschauen, zum Teil sogar sitzend. Tipps zur Betrachtung regen dazu an, die Gemälde einmal mit anderem Blick zu sehen. Mit dem eigenen Smartphone und Kopfhörern kann man sich die Musik anhören, die in Helmantels Atelier erklingt. Und wer möchte, kann sich inmitten der Werke auch selbst zeichnerisch betätigen. Für Familien gibt es den „Familienrundgang“, einen kostenlosen Ausstellungsbegleiter mit Seh-, Denk-, Spiel- und Aktiv-Aufgaben. 

Workshops und Vorträge 
Neben den kostenlosen Vorträgen am Donnerstag und Sonntag bietet das Museum begleitend zur Ausstellung noch weitere Veranstaltungen an. Ab 10. Oktober 2020 findet jeweils am zweiten Samstag des Monats der Workshop „Stillleben skizzieren“ statt. Am 17. Oktober 2020 gibt ein Ensemble des Noord Nederlands Orkest ein Konzert mit Werken von Komponisten, die Helmantel inspirieren: Bach, Sweelinck und Monteverdi. Harry Tupan, Generaldirektor des Drents Museums, spricht in seinem Vortrag am 14. November 2020 über Helmantels Stil, seine Inspirationsquellen und die Kunstkritik. Und der Künstler selbst nimmt Sie in seinem Vortrag am 16. Januar 2021 mit auf eine Reise in das Innere gotischer und romanischer Klöster und Kirchen in den Niederlanden und anderer Länder.

Buchen Sie Ihre Tickets online, damit Sie auch garantiert das Museum besuchen können. 

Die Sammlung Harms Rolde ist Hauptsponsor der Ausstellung Henk Helmantel – Meister der Malerei.