Öffnungszeiten:

Di bis So: 10:00 - 18:00 Uhr
Do, 23. bis Sa, 25. Juni: 10.00 - 17.00 Uhr
In den Ferien auch montags geöffnet!

+

Menu

Johanna van Eijbergen (1865-1950)

Als einzige Frau in den Niederlanden wagte sie sich um 1900 in den kunstgewerblichen Bereich der Metallarbeiten: die Künstlerin Johanna van Eijbergen (1865–1950). Ihre Entwürfe aus der Zeit von 1904 bis 1910 wurden von der Fabrik G. Dikkers & Co. in Hengelo ausgeführt. Die Vasen, Schalen und viele andere Gebrauchsgegenstände zeichnen sich durch wunderschöne Verzierungen mit stilisierten Blumen und Tieren aus, meist Insekten, Schmetterlinge und Fische.

Als einzige Frau unter Männern 
Bei der niederländischen Metallkunst um 1900 denkt man an Künstler wie Jan Eisenloeffel (1876–1957), Frans Zwollo sen. (1872–1945), Carel Begeer (1883–1956) oder Johannes Cornelis Stoffels (1878–1952). In dieser Aufzählung fehlt jedoch ein wichtiger Name, nämlich der von Johanna van Eijbergen (1865–1950). Van Eijbergen begab sich in eine Männerdomäne – und schuf in einer relativ kurzen Periode ein beeindruckendes Œuvre als Metallkünstlerin. Ihre Arbeiten unterscheiden sich durch das innige Zusammenspiel von stilisierten Tier- und Pflanzenmotiven und geometrischen Formen. 

Eine hochbegabte Künstlerin
In den nur zehn Jahren, in denen Johanna van Eijbergen als Metallkünstlerin tätig war, schöpfte sie ihre ganze Begabung aus. Es sind überwiegend geflügelte Insekten, die uns auf ihren Vasen und Schalen aus Messing, Kupfer und Tombak begegnen. Doch es entstanden auch Brotkörbe, Kannen, Lampen, Türbeschläge und Türknäufe. Van Eijbergens Entwürfe sind der Kunstrichtung ihrer Zeit, dem Jugendstil, verpflichtet. Es wird höchste Zeit, den Fokus nun einmal auf diese bemerkenswerte Künstlerin zu richten, und ihren Beitrag zur niederländischen Kunst um 1900 zu beleuchten. Die Ausstellung im Drents Museum bietet eine faszinierende Übersicht über das Werk von Johanna van Eijbergen. Begleitend zur Ausstellung erscheint eine Publikation in der Reihe Monografien des Drents Museum über Kunstschaffende aus der Zeit um 1900.    

Gesucht: Werke von Johanna van Eijbergen 
Besitzen Sie ein Werk der Künstlerin oder kennen Sie jemanden, der ein Werk von ihr besitzt? Oder haben Sie eventuell Informationen, die für die Forschung relevant sein könnten? Dann wären wir Ihnen sehr dankbar, wenn Sie sich an Frau Annemiek Rens, Kuratorin der Sammlung Kunst 1885–1935, wenden würden. Sie ist unter a.rens@drentsmuseum.nl  zu erreichen.

Johanna van Eijbergen (Ausführung: G. Dikkers & Co.),
Vase mit Insektenmotiv, um 1905, Messing und Kupfer, Höhe: 10 cm, Sammlung Drents Museum

Johanna van Eijbergen (Ausführung: G. Dikkers & Co.), 
Vase, 1905, Messing und Kupfer, Höhe: 21,5 cm,
Sammlung Drents Museum