Öffnungszeiten:

Dienstag bis zum Sonntag 11.00 bis 17.00 Uhr

+

Menu

Joke Frima

Für die Malerin Joke Frima ist die Natur die Grundlage ihrer Bilder, die durch genaue Beobachtung der Umwelt und die Auseinandersetzung damit entstehen. Ihre Inspiration bezieht die Künstlerin insbesondere aus der vielfältigen Welt der Pflanzen. Mit dem Wechsel der Jahreszeiten ändern sich deren Erscheinungsformen und dadurch auch die Themen ihrer Werke. Vom 1. Juli bis 28. Oktober 2018 präsentiert das Drents Museum unter dem Titel Flora 40 Gemälde und Zeichnungen von Joke Frima.

Flora 
Die  niederländische Malerin Joke Frima (*1952) lebt zurzeit in Frankreich. Auch während eines langen Aufenthaltes in Italien setzte sie sich künstlerisch mit dem Thema Natur auseinander, in erster Linie mit den Pflanzen, die sie genau beobachtet und analysiert. So lag der Ausstellungstitel „Flora“ auf der Hand. Mit ihrer Malkunst ergründet und erforscht Joke Frima die Natur und bannt sie durch genaue Betrachtungen im Freien auf die Leinwand. Das Ergebnis sind Gemälde, in denen Grüntöne vorherrschen. Mit starken Farbakzenten erzielt sie einen visuellen Fokus auf das Thema, wie etwa Kürbisse oder Seerosen. 

Publikation 
Begleitend zur Ausstellung „Flora“ erscheint im Verlag WBOOKS der gleichnamige Katalog. Er kostet 24,95 Euro und ist im Museumsshop erhältlich.