Öffnungszeiten:

Di bis So von 10:00 bis 18:00 Uhr

+

Menu

Sam Drukker

Vom 10. April bis 17. Juli 2022 widmet sich das Drents Museum dem Maler Sam Drukker. Die Übersichtsausstellung Sam Drukker – Der Mann im Spiegel ist in der Abteikirche zu sehen, die dem Museum angegliedert ist. Gezeigt werden hundert Selbstporträts aus der Zeit von 1980 bis zur Gegenwart. Die Ausstellung richtet den Fokus erstmals ausschließlich auf Drukkers Selbstbildnisse: ein ausgesprochen charakteristisches Œuvre aus den vergangenen vierzig Jahren seiner Schaffenszeit.

 

Das Leben und der Mensch faszinieren den Maler Sam Drukker (*1957). Dabei schildert er den Menschen in all seinen Facetten. In unverkennbarem Stil und mit treffendem Pinselstrich fängt Drukker die Porträtierten ein, wobei sein Interesse dem Inneren des Menschen und seiner Unvollkommenheit gilt. Das Selbstporträt ist dabei ein ständig wiederkehrendes Thema. In schonungslosen Bildern kommentiert er sich selbst: nackt, verletzlich oder aber auch stolz. Auf ganz eigene Weise interpretiert er diese traditionelle Bildgattung, bei der Künstler, Spiegel und Bildträger in einen Dialog treten. Drukker verwendet neben der Leinwand und Holz auch unkonventionelle Bildträger wie etwa Rückenlehnen von Stühlen oder Segeltuch.

Sam Drukker
Sam Drukker wuchs in Assen auf und lebt heute in Amsterdam. Er studierte an der Academie Minerva in Groningen, unter anderen bei Matthijs Röling. Darüber hinaus absolvierte er eine Lehrerausbildung an der Pädagogischen Hochschule Ubbo Emmius in Groningen. Seit vielen Jahren lehrt Drukker auch an der Wackers Academie in Amsterdam. 1999 fand im Drents Museum die erste Museumsausstellung des Malers statt: Damen und Herren. 2011 wurde er zum Künstler des Jahres gekürt. Nach zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland ist Sam Drukker nun wieder im Drents Museum zu sehen, in einer Schau, die ausschließlich seinen Selbstbildnissen gewidmet ist.

Ausstellung von Selbstporträts aus eigenem Bestand
Zu den Erwerbungen des Drents Museum gehören auch Selbstporträts der Künstler*innen, denen unser Interesse gilt. Diese Sammlung umfasst mittlerweile mehrere Hundert Selbstbildnisse, darunter auch fünf Werke von Drukker. In der Ausstellung Unlimited – Selbstporträts aus eigener Sammlung präsentiert das Drents Museum vom 19. Februar bis 4. September 2022 einige dieser Arbeiten. Die Auswahl stellte Sam Drukker zusammen.

Gleichnamige Publikation
Begleitend zur Ausstellung erscheint der gleichnamige Katalog Sam Drukker – Der Mann im Spiegel (Verlag WBOOKS, Zwolle). Die Publikation enthält 100 Abbildungen von Selbstbildnissen der letzten vierzig Jahre sowie mehrere Beiträge. Zu den Autoren gehört auch der niederländische Schriftsteller Arnon Grunberg. Der Ausstellungskatalog kostet 24,95 Euro und ist ab April 2022 im Museumsshop des Drents Museum und im Buchhandel erhältlich.

 

Museum Jan
Die Ausstellung Sam Drukker - Onderweg im Museum JAN zeigt Gemälde und Zeichnungen des Künstlers Sam Drukker (1957, Goes) aus den Jahren 2010 bis 2021. Drukker ist bekannt für seine Porträts, die er mit lockeren Pinselstrichen auf alten und gefundenen Materialien malt. In seinem Werk fängt er Menschen in all ihren unterschiedlichen Facetten ein. Unsicherheit, Stärke, Schönheit und Alter sind in Gemälden zu sehen, in denen die Porträtierten in Bewegung zu sein scheinen; manchmal bewusst und manchmal entwurzelt, mit einem noch unbekannten Ziel.