Öffnungszeiten:

geschlossen bis 15. März 2021

+

Menu

Tamara Muller

Die Gemälde von Tamara Muller (*1975 in Wehe-den Hoorn) haben unverkennbar einen eigenen Stil. Jede ihrer Figuren versieht die Künstlerin mit ihrem eigenen Gesicht. In der Ausstellung PLAY (23. Mai bis 19. September 2021) sind sowohl Collagen als auch Gemälde und Zeichnungen von Muller zu sehen.

Für Tamara Muller sind ihre Gemälde und Zeichnungen keine Selbstporträts, sondern eher ein Spiel, ein „zusammengebasteltes“ Theater über Macht, Schuld und Scham. Die Künstlerin macht zunächst Selfies, die sie ausdruckt und zu Collagen verarbeitet. Die wiederum dienen als Ausgangspunkt für eine Serie von Werken. 

 

 

Beasts (2006)                                                  Symbiotic I, (2016)