Öffnungszeiten:

Di bis So: 10:00 - 18:00 Uhr
Do, 23. bis Sa, 25. Juni: 10.00 - 17.00 Uhr
In den Ferien auch montags geöffnet!

+

Menu

Unlimited

Für die Ausstellung Unlimited – Selbstbildnisse aus eigener Sammlung schlüpft der niederländische Künstler Sam Drukker in die Rolle des Kurators. Seine Werkauswahl umfasst mehr als fünfzig Selbstporträts aus den Beständen des Drents Museum.

bstbildnisse gewähren uns einen Einblick in das Innere des Künstlers, denn der oder die Dargestellte ist zugleich auch der oder die Erschaffer*in des Gemäldes, der Zeichnung oder Plastik. Das Drents Museum sammelt unter anderem Kunst aus der Zeit um 1900 und zeitgenössische figurative Malerei. Der Bestand an Selbstporträts aus diesen beiden Sammlungsbereichen umfasst 350 Werke. Auf den ersten Blick erscheinen die Porträts sehr unterschiedlich, doch bei längerer Betrachtung entdeckt man durchaus auch Übereinstimmungen.

Die älteren Werke, mit ihrer ausgezeichneten Technik und begrenzten Farbpalette, spiegeln Drukkers eigene Auffassung wider. Die von ihm ausgewählten zeitgenössischen Werke sind gekonnte Selbstdarstellungen – mitunter humoristisch und oft auch sehr gewagt. Doch vor allem sieht Sam Drukker seine Malerkollegen als genaue Beobachter, die die Wirklichkeit äußerst realistisch erfassen.

Philip Akkerman, Selbstporträt, 2007, Öl auf Holz, Sammlung Drents Museum