Öffnungszeiten:

Bis 7. Oktober, Di bis So: 11:00 - 17:00 Uhr
Ab 8. Oktober, Mo bis So: 10:00 - 18:00 Uhr,
Fr: 10:00 - 22:00 Uhr
Tickets nur online erhältlich

+

Pers

Drastische Änderungen des Ausstellungsprogramms 2021

Pressemitteilung – Änderung des Ausstellungsprogramms

 

Drents Museum verschiebt Armenien-Schau und verlängert Helmantel-Ausstellung

Aufgrund der anhaltenden Corona-Krise und der damit verbundenen Einschränkungen hat sich das Drents Museum in Assen zu einer Änderung des Ausstellungsprogramms für die erste Jahreshälfte 2021 entschlossen. Die große archäologische Schau Im Bann des Ararat – Schätze aus dem alten Armenien wird auf das Frühjahr 2022 verschoben. Die Ausstellung Henk Helmantel – Meister der Malerei, die in den acht Wochen ihrer Öffnung sehr gut besucht wurde, wird bis zum 5. September 2021 verlängert. Die Ausstellung Matthias Weischer – Bühne ist noch bis zum 27. Juni 2021 zu sehen. Ab 11. Juli 2021 steht die Ausstellung Beyond Belief der Malerin Deborah Poynton auf dem Programm, die ursprünglich ab 18. April geplant war.

Entscheidend für die Verschiebung der Armenien-Ausstellung sind die neuen Corona-Bestimmungen. Dadurch ist es momentan nicht möglich, dass Personal den Lufttransport der Objekte aus Armenien begleitet. Deshalb haben das Drents Museum und das History Museum of Armenia in Jerewan (aus dem die etwa 160 Objekte stammen) gemeinsam beschlossen, die ursprünglich ab dem 28. März 2021 geplante Ausstellung auf das Frühjahr 2022 zu verschieben. Die Fans des Malers Henk Helmantel können sich freuen: Aufgrund der geänderten Ausstellungsplanung sind die Stillleben und die Innenansichten von Kirchen dieses meisterhaften Groninger Malers noch bis zum 5. September 2021 zu sehen.

Auch Matthias-Weischer-Schau verlängert

Durch den Lockdown war die Ausstellung Bühne des Malers Matthias Weischer bisher nur vier Wochen geöffnet. Deshalb, und auch im Hinblick auf die weiteren Corona-Entwicklungen, hat das Museum beschlossen, die Schau, die ursprünglich bis 28. März laufen sollte, zu verlängern. Die etwa dreißig Werke eines des bemerkenswertesten Vertreters der deutschen Gegenwartskunst sind noch bis 27. Juni 2021 in der Abteikirche zu sehen. Im Anschluss findet hier ab dem 11. Juli die Ausstellung Beyond Belief der südafrikanischen Künstlerin Deborah Poynton statt. Gezeigt werden monumentale Gemälde aus den vergangenen zehn Jahren.

Die große Frida-Kahlo-Schau Viva la Frida! – Life and art of Frida Kahlo steht unverändert für diesen Herbst auf dem Programm.

Geändertes Ausstellungsprogramm 2021 des Drents Museums

  • Henk Helmantel – Meister der Malerei verlängert bis 5. September
  • Matthias Weischer – Bühne verlängert bis 27. Juni
  • Tamara Muller – PLAY 23. Mai bis 19. September
  • Deborah Poynton – Beyond Belief 11. Juli bis 28. November
  • Viva la Frida! – Life and art of Frida Kahlo 8. Oktober 2021 bis 27. März 2022

Das Drents Museum ist mindestens noch bis 9. Februar 2021 geschlossen. Aufgrund der aktuellen Situation sind die genannten Termine unter Vorbehalt zu verstehen.

 

Pressefotos

Zum Vergrößern auf die Fotos klicken.  

  

 

 

Bildunterschriften (von links nach rechts und von oben nach unten):

- Henk Helmantel, Still life with quinces and two bottles, 2019, oil on panel, 100 x 122 cm. Museum Helmantel Collection. Photograph: Art Revisited, Tolbert
- Deborah Poynton, Little Girl Lost 2, 2018, oil on canvas, 85 x 110 cm, © Deborah Poynton
- Matthias Weischer, Bulb, 2020, oil on canvas, Drents Museum collection acquired with the support of the Friends of the Drents Museum Foundation
- Frida Kahlo, Self-Portrait with Small Monkey, 1945, oil on masonite. Collection Museo Dolores Olmedo, Xochimilco, Mexico © 2020 Banco de México, Fideicomiso Museos Diego Rivera y Frida Kahlo. Av. 5 de Mayo 2, col. Centro, Cuauhtémoc, 06000, Ciudad de México/ Reproduction authorized by El Instituto Nacional de Bellas Artes y Literatura, 2020