Öffnungszeiten:

Di bis So: 10:00 - 18:00 Uhr
Do, 23. bis Sa, 25. Juni: 10.00 - 17.00 Uhr
In den Ferien auch montags geöffnet!

+

Pers

Erfolgreiche Frida-Kahlo-Ausstellung um drei Wochen verlängert bis zum 18. April 2022

Das Drents Museum konnte die große internationale Schau Viva la Frida – Life and art of Frida Kahlo, die zunächst bis 27. März 2022 geplant war, um drei Wochen zu verlängern. Die Ausstellung über die weltberühmte mexikanische Malerin Frida Kahlo war am 8. Oktober 2021 eröffnet worden. In den knapp zehn Wochen vor dem Lockdown waren über 65.000 Besucher nach Assen gekommen. Dann musste das Museum coronabedingt für sechs Wochen schließen – seit dem 26. Januar ist die Schau nun wieder zu sehen. Die Werke und Objekte aus den Sammlungen des Museo Dolores Olmedo und Museo Frida Kahlo aus Mexiko-Stadt bleiben noch bis 18. April 2022 (Ostermontag) im Drents Museum.

„Da die Ausstellung großen Anklang fand und das Museum während des Lockdowns schließen musste, haben sich unsere Leihgeber in Mexiko bereitgefunden, einer Verlängerung der Laufzeit zuzustimmen. Somit haben noch ganz viele Frida-Kahlo-Fans die Möglichkeit, sich diese einzigartige Ausstellung anzusehen“, freut sich Generaldirektor Harry Tupan.

Durch die Verlängerung der Frida-Kahlo-Schau beginnt die seit Langem erwartete große internationale archäologische Ausstellung Im Bann des Ararat – Schätze aus dem alten Armenien erst am 11. Mai 2022. Faszinierende Objekte wie etwa Gold- und Silberschmuck, Bronzestatuetten sowie eine einzigartige Reliquie der Arche Noah kommen dazu aus Jerewan nach Assen. Die Schau Im Bann des Ararat ist bis 30. Oktober 2022 zu sehen.

Viva la Frida!
In Viva la Frida! stehen die Kunst und das Leben Frida Kahlos (1907–1954) im Mittelpunkt. Für diese einzigartige Gesamtschau hat das Drents Museum erstmals zwei der bedeutendsten Kahlo-Sammlungen vereint. So sind neben den berühmten Gemälden und Zeichnungen aus dem Museo Dolores Olmedo auch persönliche Gegenstände der Malerin aus dem Museo Frida Kahlo zu sehen, darunter Kleidung, bemalte Korsette und Schmuck. Für diese Ausstellung arbeitet das Drents Museum mit zwei bekannten Kennerinnen von Frida Kahlo zusammen: Circe Henestrosa, Modekuratorin und Leiterin der School of Fashion Lasalle College of the Arts Singapore, und Dr. Gannit Ankori, Direktorin und leitende Kuratorin des Rose Art Museum. Begleitend zur Ausstellung bietet das Drents Museum ein breites Rahmenprogramm mit Vorträgen, Podcasts, dem Festival I AM FRIDA und einem Kunst-Rundweg durch die Assener Innenstadt. Von dem Ausstellungskatalog Viva la Frida! – Life and art of Frida Kahlo (Verlag WBOOKS, 2021) wurden bereits  rund 10.000 Exemplare verkauft.

Die Ausstellung Viva la Frida! ist von montags bis sonntags von 10.00 – 18.00 Uhr und freitags von 10.00 – 22.00 Uhr geöffnet. Weitere Infos und Buchung von Tickets unter: https://drentsmuseum.nl/de/frida

Pressefotos:
Zum Vergrößern auf die Abbildung klicken.

 

Bildunterschriften:
Fotos von der Ausstellung Viva la Frida! – Life and art of Frida Kahlo
Foto oben: Sake Elzinga
Fotos unten: BM Fotografie

Hinweis für die Redaktion:
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Abteilung Marketing und Kommunikation des Drents Museum, Ansprechpartner*in sind Herr Paul Klarenbeek: p.klarenbeek@drentsmuseum.nl und Mob.: +31 – 6 – 27 84 54 49, und Frau Yvet de Boer: y.deboer@drentsmuseum.nl und Mob.: +31 – 6 – 27 23 08 23.